Brauerei Zwönitz

Das Bierbrauen hat in Zwönitz eine lange Tradition. Bier zählte anfangs zu den gebräuchlichen Lebensmitteln. Damals war es jedem brauberechtigten Bürger erlaubt, in einem gewissem Zeitraum Bier herzustellen. Das Recht des Bierbrauens wurde „Reih um“ weitergegeben.
1862 verkauften 87 Zwönitzer Bürger ihre Braurechte für 80 Taler an den Braumeister Eckelmann. Besagter braute gewerblich und erwarb 1879 das städtische Brauhaus – so begann die Geschichte der Brauerei Zwönitz.

Weitere Getränke: Bierlikör